Vorbereitung des Treffens in Deutschland

 

Ziel unseres Projektes war unter anderem, dass die Schüler den Wert eines Kunstwerkes bzw. dessen Besichtigung im Original erkennen und schätzen lernen. Wenn davon auszugehen ist, dass die Reisefreude anhält, kann ein Schüler, der dieses Wissen erworben hat, bewusst darauf Einfluss nehmen, dass ein Museeumsbesuch eingeplant wird, wenn die Familie beispielsweise einen Kurzurlaub in Paris, Wien oder Madrid macht.

Den Kunstgenuss zu schulen und Freude zu wecken auf den Besuch einer Ausstellung, eines Museums oder einer anderen kulturellen Einrichtung in Europa oder dem Heimatland stellt eines der Hauptziele dar, die wir erreichen wollen.

Das Konzept, Ausstellungen zu organisieren, um sie den Schülern zugänglich zu machen, ist in unseren Augen lohnenswert und nachhaltig. Das Aufeinandertreffen von Künstlern und Schülern ist bemerkenswert und hat einen hohen ästhetischen Anspruch und einen gewissen Seltenheitswert.

 

 

Das Anfertigen eines kurzen Willkommens-Videos verbunden mit der Präsentation einiger Sehenswürdigkeiten der Hansestadt Stralsund stand ebenfalls auf unserer to-do-Liste.

Aus Ton modellierten wir kleine Gastgeschenke, z.B. Möwen oder Windlichter.